• Hydro Pod

Hydrogenerator POD 600

  • Pod 600

    Der Hydrogenerator POD 600 ist DIE innovative Lösung für Segelboote, bei denen aus technischen, mechanischen oder ästhetischen Gründen außen keinen Hydrogenerator angebracht werden kann.

    Diese seit 2014 von einigen privilegierten Seeleuten getestete Ausführung weist verschiedene praktische Vorzüge auf:

    • Unsichtbar
    • Kein komplexes Aussetzen
    • Mühelose Inbetriebnahme per Ein/Aus-Schalter
    • Stromproduktion entspricht klassischen CRUISING-Modellen

    Der Hydrogenerator POD 600 wird mit einem nur 100 mm langen Aluminiumarm geliefert, der unter dem Rumpf angebracht wird und das Boot diskret mit Strom versorgt.
    Als Standardausführung wird der 240-mm-Propeller (10 A bei 5,6 Knoten) angeboten, insgesamt stehen für Reisegeschwindigkeiten zwischen 3 und 20 Knoten vier Propellermodelle zur Verfügung. Die Ausgangsleistung steigt ab einer Geschwindigkeit von 6 Knoten exponentiell.
    Artikelnummer: PK-POD-600




    Inbetriebnahme per Ein/Aus-Schalter
    Inbetriebnahme per Ein/Aus-Schalterv
    Ideal als Erstausrüstung
    Ideal als Erstausrüstung
    Unsichtbar
    Unsichtbar
    Erzeugt 120 W ab 5 Knoten
    Erzeugt 120 W ab 5 Knoten
    Sehr geräuscharm
    Sehr geräuscharm
    Garantie 2 Jahre
    Garantie 2 Jahre



    Empfohlener Publikumspreis :
    3 737 € o. MwSt

    NEU !

  • Technisches Datenblatt

    Inhalt des Pakets

    Hydrogenerator

    Nennleistung 600 W

    Konverter

    Max. Leistung 600 W

    12 V / 24 V, automatische Erkennung

    Optional 48 V

    Solareingang 7,5-50 V / 14 A

    Befestigungsarm

    100 mm

    Propelle

    240 mm

    Weiteres Zubehör

    • 1 Relais für ON/OFF-Steuerung auf dem Kartentisch
    • 1 Beutel Anschlüsse
    • 2 vormontierte Kabel
    • 2 Befestigungselemente
    • 2 Gummiunterlagen
    • 1 Innenverstärkung aus Edelstahl

    Technische Eigenschaften:

    Produktion bei 5 Knoten

    10 A bei 12 V (120 W) mit 240-mm-Propeller

    Maximale Betriebsgeschwindigkeit

    15 Knoten mit dem 240-mm-Propeller

    Kompatible Batterien

    Blei

    Lithium

    Andere: bitte wenden Sie sich an uns


    Abmessungen und Gewicht

    Hydrogenerator

    5 kg

    Convertisseur

    1,5 kg

    Länge dreiphasiges Kabel

    5 m

    Länge der vormontierten Kabel

    1 m

  • Leistungswerte

    Watt

    Geschwindigkeit in Knoten



    Auswahl des passenden Propellers

    Das Hydrogenerator-Paket Pod 600 wird standardmäßig mit dem Propeller mit 240 mm Durchmesser geliefert, der bei 5 Knoten ca. 8 A erzeugt.
    Es handelt sich um ein universelles Modell, das bei geringem Widerstand die Stromversorgung der meisten Boote gewährleistet. Um auch bei einer geringeren Geschwindigkeit eine ausreichende Stromproduktion zu erzielen, kann der Propeller mit 280 mm Durchmesser angebaut werden.
    Um bei höheren Geschwindigkeit unter geringerem Widerstand Strom zu erzeugen, kann das Modell 200 mm oder auch das 200-mm-Modell mit verstellbaren Propellerblättern verwendet werden.

  • Allgemeine Fragen

    Ab welcher Geschwindigkeit kann ich einen Watt&Sea Hydrogenerator verwenden?

    Der Watt&Sea Hydrogenerator beginnt die Stromerzeugung, sobald sich Ihr Boot in Fahrt setzt. Ab einer regelmäßigen Geschwindigkeit von 4 bis 5 Knoten deckt der den geschätzten Energieverbrauch an Bord.

    Wie hoch ist der durch den Watt&Sea Hydrogenerator entstehende Geschwindigkeitsverlust?

    Der entstehende Widerstand ist verglichen mit dem Gesamtwiderstand des Segelboots sehr gering. Der Hydrogenerator wird keine messbare Auswirkung auf Ihre Fahrtgeschwindigkeit haben.

    Wie wählt man den für ein bestimmtes Boot passenden Hydrogenerator?

    Wählen Sie zunächst die Leistung: Bei Booten unter 35 Fuß deckt der 300 W in der Regel den Strombedarf an Bord. Bei über 35 Fuß ist ein 600 W vorzuziehen. Ein weiteres Kriterium sind die Geräte an Bord und ihr Stromverbrauch.

    Die Wahl der Armlänge: Sobald feststeht, wo der Hydrogenerator am Boot angebracht werden soll, kann die passende Armlänge gewählt werden.

    Bei der Auswahl der Einbaustelle sind drei entscheidende Faktoren zu berücksichtigen :

    • Zu Vermeidung von Verwirbelungen muss der Hydrogenerator versetzt zur Ruderblattachse eingebaut werden (10 bis 20 cm sind ausreichend)
    • Er muss vertikal eingebaut werden, um die angekündigte Leistung erreichen zu können: Die Propellerachse muss horizontal verlaufen und auf die Wasserrichtung ausgerichtet sein.
    • Der Propeller muss 20 bis 30 cm tief eingetaucht sein (Abstand zwischen der Wasseroberfläche und der Propellerachse), auch bei Krängung.
    Aus der Bewertung dieser 3 Punkte ergibt sich eine Armlänge von entweder 610 mm oder 970 mm.

    Wie verläuft die Instandhaltung eines Hydrogenerators?

    Watt&Sea empfiehlt eine Inspektion alle 2 Jahre oder nach 10.000 Seemeilen. Außerdem sollten regelmäßig die folgenden Maßnahmen durchgeführt werden:

    • Den Propeller abbauen, um eventuelle Verschmutzungen von der Welle zu entfernen
    • Den Zustand des Kabels am Armausgang überprüfen (Knicke und Schnitte beeinträchtigen die Produktion)
    • Den Zustand der Stecker überprüfen (Korrosion kann die Leitung und die Erzeugung von Strom behindern)

    Wann ist eine Inspektion nötig?

    Wir empfehlen Ihnen, alle 2 Jahre oder nach 10.000 Seemeilen eine Inspektion Ihres Hydrogenerators vornehmen zu lassen. Ihr Händler informiert Sie über die verschiedenen Inspektionsmöglichkeiten.

    Ich möchte einen Watt&Sea Hydrogenerator kaufen, wo kann ich mich erkundigen?

    Watt&Sea verfügt über ein ausgedehntes Vertriebsnetz in Frankreich und im Ausland. Diese Händler beantworten Ihnen alle Fragen in Verbindung mit dem Hydrogenator, insbesondere bezüglich seiner Installation.

    Auf der Seite „Réseau“ (Händlernetz) können Sie einen Händler in Ihrer Nähe ausfindig machen.

    Mit welcher Lieferfrist muss ich rechnen?

    Das hängt von Ihrem Standort ab. Ihr Händler erteilt Ihnen darüber in Echtzeit Auskunft. In der Regel beträgt die Lieferfrist in Frankreich und im Ausland (je nach Land) 48 Stunden.
    Installation der mechanischen Teile

    Wie wählt man den POD-Standort am Rumpf?

    Der POD Hydrogenerator muss am Rumpf in einer Zone angebracht werden, die vor treibenden Gegenständen geschützt ist. Dadurch ist der Generator geschützt. Außerdem ist der Rumpf dicker.

    Wie wird das System installiert?

    Der Anbau des Hydrogenerators unter dem Rumpf muss von einem Fachbetrieb durchgeführt werden. Drei Bohrungen sind erforderlich: Zwei für die Befestigungsstangen, eine für den Durchgang des Stromkabels.

    Welche Instandhaltung ist nötig?

    Unter dem Rumpf ist der Hydrogenerator vor Licht geschützt, Bewuchs kann sich nur langsam entwickeln. Wenn Sie in kalten Gewässern segeln, dürfte kaum Instandhaltung anfallen. Beim Segeln in wärmerem Gewässer muss der Propeller hin und wieder gereinigt werden.

    Soll ich ein Bewuchsschutzanstrich auftragen?

    Es empfiehlt sich, den Generator mit einem kupferfreien Bewuchsschutzanstrich zu behandeln. An der Basis kann der Bewuchsschutzanstrich in klassischer Dicke aufgetragen werden, auf dem Propeller ist nur eine dünne Schicht aufzutragen, um die hydrodynamische Leistung nicht zu beeinträchtigen.

    Kann der Propeller gewechselt werden?

    Der Propeller wurde dazu entwickelt, im Falle eines Aufschlags leicht gewechselt werden zu können. Für den Abbau werden lediglich ein Inbusschlüssel und eine Ausziehschnecke benötigt.
    Elektroinstallation

    Muss ich für die Elektroinstallation meines Hydrogenerators eine Sicherung vorsehen?

    Ja, jede Batteriebank muss mit einer Sicherung oder einem thermischer Schutzschalter 50 A geschützt sein.

    Wie lange braucht der Watt&Sea Hydrogenerator, bis meine Batterien geladen sind?

    Die Leistungswerte der Hydrogeneratoren sind in den Produktbeschreibungen erhältlich. Normalerweise verwenden unsere Kunden die Anlage 8 bis 12 Stunden am Tag, um eine autarke Energieversorgung zu haben.

    Mein Kabel zwischen dem Hydrogenerator und dem Konverter ist länger als in der Einbauanleitung empfohlen. Welche Folgen wird das haben?

    Wenn das Kabel kürzer als 10 Meter ist, muss mindestens ein Kabel mit einem Querschnitt von 3 x1,5 mm2 verwendet werden.
    Wenn das Kabel länger als 10 Meter ist, muss mindestens ein Kabel mit einem Querschnitt von 3 x2,5 mm2 verwendet werden. Der MPPT-Regler wird sich an diesen Übertragungsverlust anpassen.

    Welche Art von Solarmodul kann ich an die Konverter anschließen?

    Der Watt&Sea Konverter ist mit einem Solarmodul einer Spannung von mindestens 7,5 V und höchstens 50 V (maximale Stromstärke: 14 Ampere) kompatibel und kann damit betrieben werden.
    Achtung: Das Solarmodul wird vom Konverter erst berücksichtigt, wenn der Hydrogenerator ausgeschaltet ist.

    Die aus dem Hydrogenerator kommenden Kabeladern sind identisch, wie weiß man, in welcher Reihenfolge sie angeschlossen werden?

    Die Adern des dreiphasigen Kabels haben keine Ausrichtung, sie können in jeder beliebigen Richtung angeschlossen werden.

    Kann ich gleichzeitig eine 12-V-Batterie und eine 24-V-Batterie am Konverter laden?

    Nein. Die 2 Ausgänge des Konverters müssen an Batteriebänke der gleichen Spannung angeschlossen werden.

    Können Lithium-Ionen-Batterien verwendet werden?

    Ja, in der Regel ohne eine spezifische zusätzliche Einstellung. Überprüfen Sie zuvor in der Betriebsanleitung der Batterien die empfohlenen Spannungswerte, diese dürfen nicht kleiner als unsere Standardeinstellungen sein (14,3 V / 28,6 V). sollte eine Differenz zwischen den Einstellungen des Watt&Sea Konverters und der Batteriespannung bestehen, können die Spannungswerte anhand der Software eingestellt werden, die im Download-Bereich verfügbar ist.
    Bei den Steuerungssystemen von Lithium-Batterien ist es aus Sicherheitsgründen oft nötig, das Ausschalten der Ladequellen steuern zu können. In diesem Fall muss ein Relais (verfügbar in unserem Zubehör) verwendet werden, um den Generator kurzschließen zu können, wenn die Energieproduktion eingestellt werden soll.

    Können mehrere Batteriebänke geladen werden?

    Ja, der Konverter verfügt für das gleichzeitige Laden von 2 unabhängigen Batteriebänken über 2 Ausgänge. Die beiden Bänke müssen jedoch die gleiche Spannung führen (12 V oder 24 V)

    Kann die Stromerzeugung angehalten werden, ohne den Hydrogenerator anzuheben?

    Ja, das ist möglich, indem ein Relais (verfügbar in unserem Zubehör) im dreiphasigen Kreis zwischengeschaltet wird, das den Hydrogenerator kurzschließt, wenn er angehalten werden soll.
    Dadurch wird der Propeller stark gebremst.

    Kann der Hydrogenerator zur gleichen Zeit wie der Motor verwendet werden (gleichzeitige Ladung durch den Wechselstromgenerator des Motors und den Hydrogenerator)?

    Nein, denn der Konverter des Hydrogenerators wird feststellen, dass die Batterien geladen sind und den Hydrogenerator in den Leerlauf schalten. Bei einer Fahrt mit Motor ist es daher besser, den Hydrogenerator anzuheben.
    Sollte dies nicht möglich sein, muss ein ON/OFF-Relais (verfügbar in unserem Zubehör) eingebaut werden, das ein Abschalten des Hydrogenerators ermöglicht..

    Kann man den Hydrogenerator im Wasser lassen, wenn die Batterien geladen sind?

    Wenn die Batterien geladen sind, sollte er aus dem Wasser gehoben werden. Ansonsten schaltet er in den Leerlauf und macht unnötig Lärm. Wenn Sie ihn dennoch im Wasser lassen wollen, empfiehlt es sich, ein gesteuertes Relais einzubauen, um die 3 Phasen des Hydrogenerators kurzzuschließen.

    Wandelt der Hydrogenerator den dreiphasigen Drehstrom zur Speisung der Batterien in Gleichstrom um?

    Ja, das ist die Aufgabe des Konverters/Reglers: Er wandelt den dreiphasigen Strom um und erhöht oder senkt diesen auf eine Spannung, die das Laden der Batterien ermöglicht.

    Warum muss der Konverter vertikal eingebaut werden?

    Durch den vertikalen Einbau des Konverters wird zur Kühlung des Konverters eine gute natürliche Konvektion begünstigt. Bei einem vertikalen Einbau steigt die warme Luft nicht nach oben und zirkuliert besser entlang den Aluminiumflügeln, dadurch kann die Wärme effizienter aus dem Gehäuseinnere befördert werden. Bei einem horizontalen Einbau ist ein stärkeres Erhitzen und somit eine Schädigung des Konverters zu befürchten.
  • BruleRegis-597-1024px
    -Pod-pose-004-1024px
    -2e-percement-1024px
    IMG 3084-1024px
    -Pod-en-place-004-1024px
    -Pod-en-place-001-1024px
    -...-nettoyes-1024px
    MAST-0-500px
    -Montage-pod-et-embase-006-1024px
    BruleRegis-594-1024px

Sortiment der CRUISING Hydrogeneratoren

Hilfe

Réseau

Logo Watt & Sea

40 Rue Chef de Baie
17000 La Rochelle

+33(0)5 46 41 31 99
Contact